vergrößernverkleinern
FBL-ENG-PR-MIDDLESBROUGH-MAN UTD
Víctor Valdes leistete sich gegen Manchester United einen folgenschweren Patzer © Getty Images

Manchester United setzt seine Aufholjagd in der Premier League fort. Ein Traumtor und ein irrer Patzer beschert dem Team von Jose Mourinho den Jubiläumssieg.

Mit seinem 600. Sieg in der Premier League hat Englands Rekordmeister Manchester United seine Aufholjagd fortgesetzt.

Drei Tage nach dem Viertelfinaleinzug in der Europa League gewann die ersatzgeschwächte Mannschaft von Teammanager Jose Mourinho erneut ohne Weltmeister Bastian Schweinsteiger beim Abstiegskandidaten FC Middlesbrough 3:1 (1:0).

Nach dem 18. Punktspiel in Folge ohne Niederlage überholten die Red Devils unter anderem den FC Arsenal und kletterten auf den fünften Platz.

Verfolger Nummer eins von Tabellenführer FC Chelsea bleibt Tottenham Hotspur. Nach dem 2:1 (1:1) gegen den FC Southampton liegen die Londoner weiter zehn Punkte hinter ihrem Lokalrivalen.

Marouane Fellaini (30.) brachte Manchester in Führung, ehe Jesse Lingard (62.) mit einem Sonntagsschuss aus gut 20 Metern für das 2:0 sorgte.

Alle Highlights der Premier League ab 23.30 Uhr im TV au SPORT1

Nach dem Anschlusstreffer von Rudy Gestede in der 77. Minute geriet United noch einmal unter Druck, doch ein folgenschwerer Patzer von Ex-Barcelona-Keeper Victor Valdes brachte in der Nachspielzeit die Entscheidung.

Valdes ließ sich nach einem harmlosen Rückspiel viel Zeit. Als Antonio Valencia angestürmt kam, wollte Valdes den Ball wegschlagen. Der Torhüter rutschte aber weg und so musste Valencia den Ball nur noch ins leere Gehäuse schieben.

United, das seit dem 23. Oktober 2016 (0:4 beim FC Chelsea) in der Premier League ungeschlagen sind, ist der erste Klub mit 600 Siegen. Der FC Arsenal folgt mit 517 auf Rang zwei.

© iM Football

In Middlesbrough fehlten Paul Pogba, Daley Blind und Wayne Rooney verletzt, Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic war gesperrt. Dennoch war für Schweinsteiger wieder kein Platz im Kader.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel