Video

Liverpool - Der FC Liverpool spielt vor den Augen von Daniel Craig stark auf und siegt im Merseyside-Derby. Everton-Coach Ronald Koeman schießt gegen Jürgen Klopp.

Der FC Liverpool hat zum Auftakt des 30. Spieltags der Premier League einen Sieg im 228. Merseyside-Derby gefeiert.

Die Highlights von Liverpool - Everton im Video:

Gegen Stadtrivale FC Everton gewannen die Reds an der heimischen Anfield Road vor den Augen von "James Bond" Daniel Craig verdient mit 3:1 (2:1).

Nach dem Sieg übte Everton-Coach Ronald Koeman bei Sky Sports jedoch Kritik an Reds-Trainer Jürgen Klopp und seinen Co-Trainern: "Es geht um Fußball, aber wir machen keine Show an der Seitenlinie wie Liverpool. Es ist Fußball - ein hartes und faires Spiel."

Koeman: "Sie sind verrückt"

Dann ging der Niederländer Klopp und sein Trainerteam direkt an: "Ich mag keine Trainer, die die ganze Zeit auf Schiedsrichter und Linienrichter einschreien und bei jedem Tackling eine große Show machen. Sie sind verrückt. Sie brauchen den Physiotherapeut nicht auf dem Feld. Es ist ein Männersport."

Vor allem einer der Co-Trainer verärgerte Koeman: "Ich meine nicht den Teammanager, sondern einen der Coaches auf der Bank. Wenn es nach ihm gegangen wäre, hätte der Schiedsrichter acht Rote Karten zeigen müssen."

Liverpool v Everton - Premier League
Daniel Craig war zu Gast an der Anfield Road © Getty Images

Sadio Mane brachte die Reds bereits nach acht Minuten in Führung. Nach dem Ausgleich durch Matthew Pennington (28.) brauchte Liverpool nur drei Minuten bis zur erneuten Führung: Philippe Coutinho schloss einen schönen Angriff mit einem Schlenzer in den Winkel ab.

Mane muss verletzt raus

Nach der Halbzeit verletzte sich Torschütze Sadio Mane unglücklich am rechten Knie und musste ausgewechselt werden. Der für ihn eingewechselte Divock Origi trug sich nur wenige Minuten später in die Torschützenliste ein und traf zum 3:1-Endstand (60.).

"Als ich ihn in der Umkleide gesehen habe, sah es nicht danach aus, als ob er am Mittwoch gegen Bournemouth fit wäre", sagte Klopp in Richtung Mane. "Wir werden sehen, hoffentlich ist es nichts Schlimmeres. Natürlich macht das unser Leben nicht leichter, würde ich sagen."

Während Loris Karius erneut auf der Bank saß, spielte Emre Can 90 Minuten durch. Der deutsche Nationalspieler zeigte eine starke Partie, musste dabei jedoch einiges einstecken. Can musste behandelt werden, als ihm ein Gegenspieler mit dem Stollen voraus ins Knie gerutscht war. Nach einigen Minuten konnte der Mittelfeldmann aber weitermachen.

Gerrard adelt Klopp

Vor der Partie hatte Reds-Legende Steven Gerrard Coach Klopp in höchsten Tönen gelobt: "Wir haben Glück, so einen Weltklasse-Trainer zu haben", sagte Gerrard dem TV-Sender BT Sport. "Natürlich waren die letzten sechs, sieben Wochen sehr unkonstant. Aber wir sind alle lange genug im Fußball, um zu wissen, dass es mal Phasen gibt, wo es nicht so läuft, wie man will. Man muss das Gesamtbild sehen. Wir sind sehr froh und überzeugt, dass er das Team voranbringt."

Durch den Derbysieg überholte Liverpool Manchester City und verbesserte sich vorerst auf Platz drei. Everton bleibt Siebter. Am Sonntag steigt das Topspiel zwischen dem FC Arsenal und ManCity (ab 17 Uhr LIVE auf DAZN LIVE auf DAZN und im LIVETICKER).LIVE und exklusiv auf DAZN

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und am Montag ab 23.15 Uhr im Free-TV auf SPORT1

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel