vergrößernverkleinern
Manchester United v Everton - Premier League
Zlatan Ibrahimovic traf in der Nachspielzeit vom Elfmeterpunkt © Getty Images

Der FC Everton wähnt sich gegen Manchester United bereits siegreich. In der Nachspielzeit schlägt aber Zlatan Ibrahimovic zu und rettet seinem Team das Remis.

Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic hat den englischen Rekordmeister Manchester United vor der ersten Niederlage in der Premier League seit dem 23. Oktober bewahrt. (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)

Die Highlights der Partie in den Premier League Highlights am Freitag ab 0.15 Uhr im TV auf SPORT1.

Der Schwede verwandelte in der vierten Minute der Nachspielzeit gegen den FC Everton einen Handelfmeter zum 1:1 (0:1)-Endstand. (Spielplan und Ergebnisse)

Ashley Williams hatte zuvor einen Schuss von Luke Shaw kurz vor der Linie mit der Hand abgewehrt und dafür die rote Karte gesehen.

ManUnited droht Anschluss zu verlieren

Trotz des 20. Ligaspiels in Folge ohne Niederlage droht United, das durch Phil Jagielka (22.) in Rückstand geriet, den Anschluss an die Champions-League-Ränge am Ende des 31. Spieltags zu verlieren. (Die Tabelle der Premier League)

Der Rückstand des Tabellenfünften auf den einen Rang besser platzierten Stadtrivalen Manchester City beträgt vor dem Spiel der Guardiola-Elf am Mittwoch bei Tabellenführer FC Chelsea vier Punkte.

Leicester setzt Lauf fort

Sensationsmeister Leicester City hat dagegen auch das fünfte Spiel unter dem neuen Teammanager Craig Shakespeare mit 2:0 (0:0) gegen Schlusslicht AFC Sunderland gewonnen und sollte mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben.

Dank Islam Slimani (69.) und dem englischen Nationalstürmer Jamie Vardy (78.), der auch im fünften Ligaspiel nach der Entlassung von Meistertrainer Claudio Ranieri traf, baute Leicester sein Polster auf die Abstiegszone zunächst auf neun Punkte aus.

Burnley schlägt Stoke

Eine wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt holte auch der FC Burnley. Gegen Stoke City gewann der Tabellenzwölfte durch ein Tor von George Boyd (58.) 1:0 und rückte bis auf einen Punkt an die elftplatzierten "Potters" heran.

Zudem schlug der FC Watford West Bromwich Albion 2:0. M'Baye Niang (13.) und Troy Deeney (49.) erzielten die Treffer für die Gastgeber.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel