vergrößernverkleinern
FBL-ENG-PR-SOUTHAMPTON-MAN CITY
Pep Guardiola will bessere Stimmung bei den Heimspielen © Getty Images

Pep Guardiola will für bessere Stimmung im Stadion sorgen. Den Trainer von Manchester City stört das Verhalten einiger Fans.Er plant Gegenmaßnahmen.

Pep Guardiola sieht das Verhalten einiger Fans von Manchester City als großes Problem an. Wie die Daily Mail berichtet, kritisierte der spanische Trainer die Stimmung im Etihad Stadium und habe dies bereits den Verantwortlichen vorgetragen.

Besonders störe Guardiola, dass Fans vor dem Schlusspfiff das Stadion verließen. Der 46-Jährige hatte erst betont, dass er den "Druck" eines Trainer in Spanien und Deutschland vermisse.

Gespräche mit Fans

City ist schon seit längerem in engem Kontakt mit Dauerkartenbesitzer, um die Stimmung zu verbessern. So stimmte Guardiola einem Vorschlag zu, gegen Hull City in der zweiten Halbzeit In Richtung der Südtribüne zu spielen, die für Stimmung sorgt.

Auch Workshops mit Anhängern und Mitarbeitern werden abgehalten. Wie der Klub betonte, gab es diese jedoch schon vor Guardiolas Amtszeit.

Video

Um dem Andrang bei der Straßenbahn zu vermeiden, kommen viele Fans erst nach dem Anpfiff ins Stadion und verlassen dieses bereits vor dem Abpfiff wieder. Nun wollen alle Beteiligten nach Lösungen für die Probleme suchen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel