vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C3-MAN UTD-ANDERLECHT
Zlatan Ibrahimovic scheint gegen den RSC Anderlecht sein letztes Spiel für die Red Devils gemacht zu haben © Getty Images

Zlatan Ibrahimovic wird nach seiner schweren Verletzung wohl nie wieder für Manchester United auflaufen. Stattdessen könnte es ihn in die MLS ziehen.

Als Zlatan Ibrahimovic, der schwedische Gigant, am vergangenen Donnerstag im Europa-League-Spiel gegen den RSC Anderlecht umknickte, hielt alle Fußballwelt den Atem an. Nach der Horrordiagnose, die Risse des vorderen und hinteren Kreuzbandes offenbarte, drängte sich die Frage nach einem möglichen Karriereende auf.

Wie der Mirror in England berichtet, ist es zumindest sicher, dass Ibrahimovic nicht mehr für Manchester United auflaufen wird. So habe er für sich erkannt, dass es unmöglich werde, nach seiner Verletzungspause von neun bis zwölf Monaten wieder einen Platz in der Mannschaft zu finden.

Video

Gänzlich aufgegeben habe er jedoch nicht. Stattdessen, so der Mirror, wolle er für seine letzte Station in die MLS wechseln - und zwar zum Los Angeles FC. Mehrmals schon hatte verlauten lassen, dass er seine Karriere in Amerika beenden wolle. Nach seiner Verletzung bietet sich das nun augenscheinlich besser den je an.

Die kommende MLS-Saison beginnt im März, was Ibrahimovic genug Zeit gibt, sich adäquat darauf vorzubereiten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel