vergrößernverkleinern
Jürgen Klopp ist mit dem FC Liverpool in die Krise gerutscht
Jürgen Klopp erlebte mit dem FC Liverpool einen Nachmittag zum Vergessen © Getty Images

Die Sieglos-Serie geht weiter: Liverpool kann auch gegen Burnley keinen Dreier einfahren. Jürgen Klopp ist bedient. Auch Tottenham Hotspur patzt.

Liverpool-Burnley im Video:

Die Horror-Woche ist perfekt, der FC Liverpool bleibt auch im dritten Spiel in Folge ohne Sieg. 

Die Mannschaft von Teammanager Jürgen Klopp kam gegen den FC Burnley am 5. Spieltag der Premier League nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. 

Zuletzt hatten die Reds in der Liga gegen Manchester City verloren (0:5) und in der Champions League gegen den FC Sevilla nur einen Punkt geholt (2:2).

"Ich bin sehr wütend, vor allem auf das Ergebnis. Ein Sieg wäre verdient gewesen. Die Schuld liegt bei uns. Wir waren dominant, erzielten aber nur ein Tor", sagte Klopp nach Spielende.

Coutinho gibt Startelf-Comeback

Da Klassenprimus ManCity mit Rückkehrer Ilkay Gündogan den FC Watford mit 6:0 (3:0) abfertigte, wuchs Liverpools Rückstand auf die Tabellenspitze auf fünf Punkte an.

Gegen Burnley geriet Liverpool nach einem Gegentreffer von Scott Arfiel in der 27. Spielminute in Rückstand, Neuzugang Mohamed Salah glich drei Minuten später nach Vorlage des deutschen Nationalspielers Emre Can aus.

Der eingewechselte Dominic Solanke traf kurz vor Schluss nur die Latte (86.) für die deutlich überlegenen Reds, die 30 Schüsse mehr verzeichneten als Burnley. Philippe Coutinho gab nach dem Wechselwirbel Ende August sein Comeback in der Startelf.

"Er war sehr gut, fantastisch", lobte Klopp den kleinen Brasilianer.

Spurs patzen gegen Sanches und Co.

Neben Liverpool verpasste auch Tottenham Hotspur einen wichtigen Heimsieg. Gegen Swansea City kam der Bezwinger von Borussia Dortmund in der Champions League nur zu einem 0:0.

Damit bleiben die Spurs ohne Liga-Sieg im Wembley-Stadion und haben wie Liverpool acht Punkte auf dem Konto.

Bei den Gästen stand Bayern-Leihgabe Renato Sanches erneut in der Startelf, blieb jedoch blass und wurde in der 59. Minute von Trainer Paul Clement ausgewechselt.

Wagner vor Klopp

Liverpool liegt nach fünf Spielen hinter David Wagner und Huddersfield Town, das 1:1 (0:0) gegen Leicester City spielte. Für Leicester glich der englische Nationalstürmer Jamie Vardy (50./ Elfmeter) kurz nach der Huddersfield-Führung durch Laurent Depoitre (46.) aus. 

Bei der Partie West Bromwich Albion gegen West Ham United (0:0) lief West Broms Gareth Barry zum 632. Mal in der Premier League auf und stellte damit den Ligarekord von ManUnited-Legende Ryan Giggs ein.

Auch der neue Teammanager Roy Hodgson stoppte die Alptraumserie von Crystal Palace nicht. Der frühere Nationaltrainer verlor mit den Londonern gegen den FC Southampton 0:1 (0:1).

Fünf Niederlagen ohne Tor ab Saisonstart bedeuten einen Negativrekord in der Premier-League-Geschichte. Hodgson, erst der dritte Premier-League-Teammanager jenseits der 70, hatte den nach nur 77 Tagen entlassenen Niederländer Frank de Boer beerbt. 

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel