Video

Liverpool hält mit einem Sieg bei West Ham United den Anschluss an die Champions-League-Plätze. Nach der Partie nimmt sich Jürgen Klopp die Medien zur Brust.

Der FC Liverpool hat mit einem 4:1-Sieg bei West Ham United in der Premier League den Anschluss an die Champions-Legaue-Plätze gehalten.

Für Aufsehen sorgte Trainer Jürgen Klopp auf der Pressekonferenz nach dem Spiel, als er gegen die englischen Medien austeilte. 

"Ich höre nicht darauf, was nach solchen Spielen wie gegen Tottenham von euch (den Medien, Anm. d. Red.) gesagt wird. Weil es keinen Sinn ergibt. Wenn wir schlecht sind, weiß ich das, bevor ihr es schreiben könnt. Nach dem 7:0 in der Champions League gegen Maribor waren wir in London nicht präsent. Das sollte nicht passieren und passiert meinen Teams auch nicht so oft", sagte Klopp.

Die Highlights des 11. Spieltags der Premier League am Montag ab 22.15 Uhr im TV auf SPORT1

Einmal in Rage, legte der Ex-BVB-Trainer nach: "Es liegt in meiner Verantwortung dafür zu sorgen, dass die Mannschaft fokussiert ist. Wir haben das Spiel am nächsten Tag analysiert und das Team kritisiert. Ihr kritisiert immer nur einzelne Spieler."

Zweiter Sieg in Folge für Liverpool

Gegen Tottenham hatte Liverpool vor zwei Wochen 1:4 verloren, gegen West Ham zeigten sich die Reds deutlich verbessert und feierten nach dem 3:0 gegen Huddersfield Town den zweiten Sieg in Folge (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker).

Die Tore für Klopps Truppe erzielten Mohamed Salah (21./75. Minute), der Ex-Schalker Marvin Matip (24.) sowie Alex Oxlade-Chamberlain (56.). (Die Tabelle der Premier League) 

West Hams Bilic vor dem Aus?

Manuel Lanzinis Anschlusstreffer zum 1:2 war zu wenig die Mannschaft von West-Ham-Coach Slaven Bilic, der nun eine Entlassung fürchten muss. Als potenzieller Nachfolger für Bilic gilt nach englischen Medienberichten der ehemalige Manchester-United-Coach David Moyes.

Die "Hammers" bleiben als Viertletzter weiterhin im Tabellenkeller stecken. Liverpool zog mit Arsenal und Chelsea gleich (alle 19 Punkte).

Zwei Topspiele am Sonntag

Arsenal spielt am Sonntag (ab 15.15 Uhr im LIVETICKER) bei Tabellenführer Manchester City (28 Zähler), während die "Blues" im anderen Kracher ManUnited (23 Punkte) empfangen (ab 17.30 Uhr im LIVETICKER).

Liverpool trifft am 13. Spieltag zuhause auf den FC Southampton und hofft dann in der Premier League auf den dritten Sieg in Serie. (Ergebnisse/Spielplan der Premier League)

Wagners Huddersfield siegt in Unterzahl

Klopps deutscher Trainerkollege David Wagner hatte bereits am Samstagnachmittag mit Huddersfield Town mit dem vierten Saisonsieg den Abstand zu den Abstiegsplätzen vergrößert.

Der Aufsteiger gewann gegen West Bromwich Albion nach mehr als einer halben Stunde in Unterzahl 1:0 (1:0) und hat sieben Punkte Vorsprung auf Platz 18.

Der Niederländer Rajiv van la Parra (45.) traf zum Sieg. Innenverteidiger Christopher Schindler, der im Sommer 2016 vom damaligen Zweitligisten 1860 München nach Huddersfield gewechselt war, sah in der 57. Minute die Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel