vergrößernverkleinern
FBL-ESP-LIGA-OSASUNA-ATLETICO
Kevin Gameiro (l.) freut sich über seinen Treffer zum 2:0 © Getty Images

Atletico Madrid fährt bei Osasuna einen souveränen Pflichtsieg ein. In der Anfangsphase gerät das Topteam beinahe ins Hintertreffen, doch Oblak wird zum Elfmeter-Killer.

Atletico Madrid hat in der spanischen Meisterschaft den Anschluss an das Spitzentrio gewahrt.

Am 13. Spieltag der Primera Division gewann das Team von Trainer Diego Simeone 3:0 (2:0) bei Aufsteiger CA Osasuna und liegt nach seinem siebten Saisonsieg mit 24 Punkten hinter dem FC Barcelona (26) auf Rang vier.

Titelverteidiger Barca hatte am Abend die Gelegenheit, mit einem Sieg bei Real Sociedad den FC Sevilla (27) zu überholen und auf den zweiten Platz hinter den souveränen Spitzenreiter Real Madrid (33) vorzurücken. 

Oblak verhindert frühen Rückstand

Für Atletico, am 6. Dezember in der Champions League an der Isar letzter Gruppengegner des deutschen Rekordmeisters Bayern München, erzielten Diego Godín (36.), Kevin Gameiro (38.) und Yannick Ferreira-Carrasco (90.) die Treffer. 

In der Anfangsphase wäre Madrid beinahe in Rückstand geraten, Torhüter Jan Oblak parierte einen Strafstoß von Robert Torres in der 12. Spielminute jedoch glänzend. 

Atletico steht in der Gruppe D der Königsklasse bereits als Sieger vor den Bayern fest.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel