vergrößernverkleinern
Clarence Seedorf spielte von 2002 bis 2012 für den AC Mailand und gewann 2007 mit den Italienern die Champions League

Dem italienischen Erstligisten AC Mailand droht ein Rechtsstreit mit seinem ehemaligen Trainer Clarence Seedorf.

Wie am Mittwoch bekannt wurde, will der Niederländer mit der Hilfe des italienischen Star-Anwalts Tiziano Treu die Zahlung von fünf Millionen Euro erstreiten.

Diese Summe, so die Meinung Seedorfs, stehe ihm nach der im Juni erfolgten Auflösung des bis 2016 datierten Vertrages zu.

"Wir hoffen auf eine Einigung, doch beim letzten Treffen haben wir keine positiven Signale erhalten. Die Gefahr, dass der Fall vor Gericht landet, ist groß", sagte Treu.

Der ehemalige niederländische Nationalspieler Seedorf hatte das Zepter bei den Lombarden im Januar dieses Jahres übernommen, war wegen ausbleibender Erfolge allerdings bereits im Juni wieder entlassen worden.

Mailand hatte unter anderem die Qualifikation für die internationalen Wettbewerbe verpasst.

Hier gibt es alles zum internationalen Fußball

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel