Video

Rückschlag in letzter Sekunde für Lukas Podolski: Der deutsche Weltmeister kommt mit Inter Mailand im Rennen um die Europapokalplätze im italienischen Fußball nicht voran. Eine Woche nach dem 0:0 beim Abstiegskandidaten FC Empoli verlor Inter sein Heimspiel gegen den FC Turin durch ein Tor von Emiliano Moretti in der vierten Minute der Nachspielzeit am Sonntag 0:1 (0:0).

Podolski war dabei immerhin einer der Aktivposten Inters, er hatte in der 13. Minute eine der besten Torchancen. Torinos Torwart Daniele Padelli wehrte einen scharfen 15-Meter-Schuss des deutschen Nationalspielers zur Seite ab. Nach 65 Minuten wurde Podolski ausgewechselt.

Der frühere Münchner Xherdan Shaqiri wurde bei Inter in der 56. Minute eingewechselt. Der ehemalige Stuttgarter Cristian Molinaro spielte bei den Gästen durch.

Der Rückstand der Mailänder auf Rang vier, der direkt in die Europa League führt, beträgt nach 20 Spieltagen acht Punkte. Die Tabellenführung festigte Borussia Dortmunds Champions-League-Achtelfinalgegner Juventus Turin durch ein 2:0 (0:0) gegen Chievo Verona.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel