vergrößernverkleinern
Lukas Podolski wechselte vom FC Arsenal zu Inter Mailand
Lukas Podolski kann die Hoffnungen der Fans in Mailand noch nicht erfüllen © Getty Images

In der Serie A läuft es für Lukas Podolski und Inter Mailand mit Platz 13 überhaupt nicht, die angestrebte Qualifikation für den Fußball-Europacup rückt nach der 1:3-Niederlage bei Sassuolo Calcio in immer weitere Ferne.

Eine große Chance, über einen Umweg doch noch die Europa League zu erreichen, bietet die Coppa Italia. Der Sieger des italienisches Pokalwettbewerbs steht automatisch in der Gruppenphase der Europa League - dafür fehlen Inter nur noch drei Siege.

Im Viertelfinale wartet dabei mit Titelverteidiger SSC Neapel (ab 20.40 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM) aber eine schwere Aufgabe auf die "Nerazzurri".

Das Team von Trainer Rafael Benitez liegt als Dritter zehn Plätze vor den Mailändern und ist im heimischen Stadion San Paolo klarer Favorit. Das Team um Podolski und dem Ex-Bayer Xherdan Shaqiri gewann hingegen zuletzt 2011 den italienischen Pokal.

Im Halbfinale würde Inter auf einen Weltmeister-Kollegen treffen - Miroslav Klose steht nach einem 1:0 gegen den AC Mailand bereits mit Lazio Rom in der Runde der letzten Vier.

SPORT1 zeigt das Viertelfinalspiel SSC Neapel - Inter Mailand ab 20.40 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM auf tv.SPORT1.de.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel