Video

Die italienische Presse feiert Mario Gomez nach seinem Doppelpack im Viertelfinale der Coppa Italia und erklärt den Stürmer zum neuen Hoffnungsträger des AC Florenz.

Nationalstürmer Mario Gomez hat seinen Torriecher beim italienischen Erstligisten AC Florenz wiedergefunden: Der 29-Jährige schoss am Dienstagabend die Fiorentina mit einem Doppelpack ins Halbfinale des italienischen Pokals.

Der in den vergangenen Monaten schon heftig kritisierte Stürmer erzielte beim 2:0 (0:0)-Erfolg beim Tabellenzweiten der Serie A, AS Rom, beide Treffer (65., 89.).

Italiens Gazetten lobten am Mittwoch den Ex-Münchner und -Stuttgarter überschwänglich.

"Ein Deutscher drückt dem Spiel in Rom seinen Stempel auf. Der Starstürmer ist wieder zurück, der Gomez der Bayern-Zeit. Sein Doppelpack beschert Fiorentina zum zweiten Mal in Folge des Einzug ins Pokalhalbfinale", schrieb der Corriere dello Sport.

Gomez' Aktien bei Bundestrainer Joachim Löw dürften damit ebenfalls weiter gestiegen sein.

Für Gomez, der kurz nach seinem zweiten Treffer ausgewechselt wurde, war es der fünfte Treffer in den letzten drei Pflichtspielen, nachdem er in den 16 davor nur eines erzielt hatte.

Schon beim 3:1 im Achtelfinale gegen Atalanta Bergamo war er mit zwei Toren der Matchwinner gewesen.

"Gomez, ein Star! Der Deutsche ist nach einer schwarzen Phase wieder super. Super Mario ist überzeugend wie noch nie, seitdem er in Italien spielt", lobte die Gazzetta dello Sport.

"Mit Mario kann AC Florenz wieder ehrgeizige Pläne hegen", urteilte der Corriere della Sera.

Lob heimste Gomez auch von seinem Trainer Vincenzo Montella ein. "Vor dem Tor ist Gomez tödlich. Wir wussten, dass er Vertrauen brauchte und dass er in Form ist. Dank ihm können wir jetzt Cuadrado vergessen", äußerte Montella.

Am Montag hatte AC Florenz seinen kolumbianischen Star Juan Cuadrado als Nachfolger des Neu-Wolfsburgers Andre Schürrle zum FC Chelsea ziehen lassen.

Im Halbfinale trifft Florenz, am 4. März und 8. April in Hin- und Rückspiel auf Rekordchampion Juventus Turin.

Der Meister und Tabellenführer hatte die Runde der letzten Vier durch ein 1:0 beim FC Parma erreicht. Zudem steht Lazio Rom nach einem 1:0 beim AC Mailand in der Vorschlussrunde.

Der letzte Halbfinalist und Gegner von Lazio wird am Mittwoch zwischen dem SSC Neapel und Inter Mailand mit Weltmeister Lukas Podolski ermittelt.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel