Video

Der vor dem Ruin stehende FC Parma wird nach zwei Spielabsagen in der Serie A am Sonntag wieder antreten - weil Liga und Gemeinde aushelfen.

Der vor dem Ruin stehende FC Parma wird nach zwei Spielabsagen in der Serie A am Sonntag gegen Atalanta Bergamo wieder antreten.

Dies kündigte Verbandschef Carlo Tavecchio an. Zuvor hatte die Liga Parma fünf Millionen Euro zur Verfügung gestellt, um die Saison beenden zu können.

Die Gemeinde Parma sicherte zu, dass für Strom und Sicherheitskräfte am Sonntag gesorgt sei.

Die Staatsanwaltschaft von Parma hat inzwischen Ermittlungen gegen den Ex-Präsidenten des Vereins, Tommaso Ghirardi, wegen betrügerischen Bankrotts aufgenommen.

Die Ermittler gehen davon aus, dass Unterschlagung von Vereinsvermögen zur Misere des Klubs geführt hat, der 200 Millionen Euro Schulden aufgetürmt haben soll.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel