vergrößernverkleinern
FBL-ITA-SERIEA-INTER-PARMA, Fredy Guarin
Torschütze Fredy Guarin kann es nicht fassen. Inter Mailand lässt gegen das Schlusslicht zwei Punkte liegen © Getty Images

Nach dem peinlichen 1:1-Unentschieden von Inter Mailand gegen Pleite-Klub Parma am 29. Spieltag der Serie A sind die Emotionen beim einstigen Topklub hochgekocht.

"Wenn man keinen Charakter zeigt, kann man gegen niemanden gewinnen - auch nicht gegen Parma", sagte Klub-Direktor Piero Ausilio. Deshalb werde es nun Konsequenzen geben. "Wir werden evaluieren, wer es wert ist, das Inter-Trikot zu tragen".

Trainer Roberto Mancini, der bereits zum zweiten Mal die Mailänder trainiert, geht sogar noch weiter: "Manchmal braucht es eine Revolution."

Lukas Podolski kam bei Inter in der 76. Minute ins Spiel.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel