vergrößernverkleinern
Empoli FC v SSC Napoli - Serie A
Faouzi Ghoulam (l.) im Zweikampf mit Empolis Massimo Maccarone © Getty Images

Die Champions League in weiter Ferne: Der SSC Neapel geht beim FC Empoli unter und hat jetzt einen deutlichen Rückstand auf Platz drei. Eine Hoffnung bleibt.

Deutliche Pleite für den SSC Neapel: Beim FC Empoli setzte es für die Mannschaft von Trainer Rafael Benitez ein 2:4 (0:3).

Bereits in der 8. Minute brachte Massimo Maccarone Empoli in Führung, das durch den Sieg 14 Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz und damit nach dem 33. Spieltag den Klassenerhalt so gut wie sicher hat.

Neapel dagegen müsste in den letzten fünf Saisonspielen jetzt fünf Zähler Rückstand auf den AS Rom aufholen, um doch noch an der Qualifikation zur Champions League teilzunehmen.

Miguel Britos (43., Eigentor), Riccardo Saponara (45.) und Raul Albiol ebenfalls per Eigentor (82.) machten die weiteren Treffer für Empoli.

Auf Seiten der Gastgeber traf Vincent Laurini ins eigene Tor (64.), Marek Hamsik verkürzte nur noch (90.).

Neapel bleibt damit wohl nur noch die Hoffnung Europa League: Dort steht der Verein im Halbfinale. Der Sieger hat einen Startplatz in der Champions League sicher.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel