Video

Champions-League-Halbfinalist Juventus Turin ist zum vierten Mal in Serie und zum 31. Mal insgesamt italienischer Fußball-Meister.

Der Rekordmeister sicherte sich den Scudetto vier Spieltage vor Saisonende bei Sampdoria Genua durch ein 1:0 (1:0).

Lazio Rom um Miroslav Klose, das noch fünf Spiele ausstehen hat, liegt als erster Verfolger unaufholbare 17 Punkte zurück. 

UC Sampdoria v Juventus FC - Serie A
Das Tor zur Meisterschaft: Vidal (l.) nickt ein © Getty Images

Die kleine Meisterfeier nach dem Schlusspfiff musste allerdings ohne Juve-Fans stattfinden, wegen schwerer Ausschreitungen beim Turiner Derby war der Klub zu einem Spiel ohne Auswärtsfans verurteilt worden.

Zudem muss der Meister in den nächsten beiden Heimpartien vor einer leeren Fankurve spielen. 

Das Tor für Juventus erzielte der ehemalige Leverkusener Arturo Vidal (32.) per Kopf nach Vorlage von Stephan Lichtsteiner.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel