vergrößernverkleinern
Sami Khedira ist im Sommer von Real Madrid zu Juventus Turin gewechselt
Sami Khedira hat bei seinem neuen Klub einen guten Lauf © Getty Images

Turin - Der Weltmeister steuert in seinem ersten Ligaspiel für die Alte Dame gegen Schlusslicht Bologna einen Treffer bei. Einem Teamkollegen legt er mustergültig auf.

Einen besseren Liga-Einstand hätte sich Sami Khedira nicht wünschen können. Erstes Spiel, erstes Tor, erste Vorlage in der Serie A - der deutsche Nationalspieler war beim 3:1 (1:1)-Heimsieg von Juvenus Turin gegen FC Bologna der Matchwinner.

Nachdem das Schlusslicht durch Anthony Mounier früh in Führung gegangen war (5.), leitete er der Weltmeister die Aufholjagd ein.

Zunächst bereitete der Weltmeister den Ausgleichstreffer von Alvaro Morata mustergültig vor (33.). Nachdem Teamkollege Paulo Dybala per Elfmeter (52.) das Spiel gedreht hatte, traf Khedira dann selbst per Kopf zum 3:1-Endstand (63.)

Schon bei seinem Debüt für Juve am vergangenen Mittwoch in der Champions League beim 2:0 gegen den FC Sevilla hatte Khedira gute Kritiken erhalten. 

Den Saisonstart hatte Khedira nach seinem Wechsel von Real Madrid wegen eines Muskelfaserrisses im rechten Oberschenkel verpasst.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel