Video

Juventus Turin feiert in der Serie A den zwölften Sieg in Serie und macht Druck auf den SSC Neapel. Sami Khedira steht in der Startelf, wird aber zur Pause ausgewechselt.

Der italienische Fußball-Rekordmeister Juventus Turin bleibt mit Weltmeister Sami Khedira in der Erfolgsspur und hat nach dem zwölften Sieg in Serie zumindest vorübergehend die Tabellenführung der Serie A übernommen.

Der Titelverteidiger und Champions-League-Achtelfinalgegner von Bayern München gewann am Sonntagmittag bei Chievo Verona durch einen Doppelpack von Alvaro Morata (6., 40.) sowie Treffer von Alex Sandro (61.) und Paul Pogba (67.) ohne Probleme mit 4:0 (2:0). Khedira wurde zur Halbzeit ausgewechselt.

Die schwach in die Saison gestarteten Turiner haben nun 48 Punkte auf ihrem Konto, der SSC Neapel (47) kann am Sonntagnachmittag gegen den FC Empoli allerdings wieder vorbeiziehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel