Video

Juventus Turin kehrt im Duell mit Inter Mailand in die Erfolgsspur zurück. Ein Innenverteidiger besorgt die Führung per Direktabnahme, die Entscheidung fällt erst spät.

Juventus Turin ist im Derby d'Italia in die Erfolgsspur zurückgekehrt.

Nach zuletzt zwei Unentschieden setzte sich der Spitzenreiter der Serie A gegen Inter Mailand mit 2:0 (0:0) durch.

Unter der Woche hatte die Mannschaft des deutschen Nationalspielers Sami Khedira im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen den FC Bayern nur Remis gespielt und sich zuvor in der Liga mit dem FC Bologna die Punkte teilen müssen. Vorangegangen war eine Erfolgsserie von fünfzehn gewonnen Liga-Spielen in Folge.

Gegen Inter fiel der Führungstreffer kurz nach Wiederanpfiff: Innenverteidiger Leonardo Bonucci stand bei einem Freistoß in der 47. Minute nach einer völlig verunglückten Abwehraktion von Fabio D'Ambrosio goldrichtig und vollstreckte aus kurzer Distanz per Volleyschuss.

Alvaro Morata erhöhte in der 84. Minute per Strafstoß zum späteren Endstand.

In der Tabelle baute Turin seinen Vorsprung an der Spitze mit 61 Punkten auf Verfolger SSC Neapel (57) aus. Napoli kann den Rückstand jedoch schon am Montag im Duell mit dem Vierten AC Florenz wieder verkürzen (20.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+)

Inter Mailand rangiert mit 48 Punkten auf Platz fünf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel