vergrößernverkleinern
AC Chievo Verona v AC Milan - Serie A
Andrea Bertolacci (r.) vom AC Mailan kämpft mit Massimo Gobbi um den Ball © Getty Images

Auch ohne den verletzten Nationalspieler Antonio Rüdiger hat der AS Rom in der italienischen Serie A einen wichtigen Sieg im Kampf um einen Platz in der Champions-League-Qualifikation gefeiert. Die Roma setzte sich am Sonntag 2:1 (1:0) bei Udinese Calcio durch und festigte mit 59 Punkten Rang drei vor dem AC Florenz (54), der gegen Hellas Verona nicht über ein 1:1 (1:0) hinauskam.

Der Tabellenzweite SSC Neapel (61) spielt ebenso erst am Sonntagabend bei US Palermo wie Weltmeister Miroslav Klose und Lazio Rom daheim gegen Atalanta Bergamo. Spitzenreiter Juventus Turin (67) hatte sein wegen des Champions-League-Duells mit Bayern München vorverlegtes Heimspiel gegen Sassuolo bereits am Freitag 1:0 gewonnen.

Der AS Rom, dessen Verteidiger Rüdiger weiter an einer Oberschenkelverletzung laboriert, ging in Udine durch den Ex-Wolfsburger Edin Dzeko (15.) und Alessandro Florenzi (74.) 2:0 in Führung, Bruno Fernandes (85.) gelang nur noch der Anschlusstreffer für die abstiegsgefährdeten Gastgeber.

AC Mailand erleidet Rückschlag

Der AC Mailand hat derweil im Kampf um einen Platz im Europapokal einen Rückschlag hinnehmen müssen. Die Rossoneri kamen bei Chievo Verona nicht über ein enttäuschendes 0:0 hinaus und konnten den Rückstand auf Rang fünf nicht wie erhofft deutlich verkürzen.

Außerdem verlor Milan Torhütertalent Gianluigi Donnarumma. Der Teenager (17) musste nach einem Zusammenprall mit Chievo-Verteidiger Fabrizio Cacciatore ausgewechselt werden (18.). Er wurde mit Standing Ovations der Fans im Bentegodi-Stadion vom Platz getragen und ins Krankenhaus gebracht. Für ihn kam Routinier Christian Abbiati, der den Punkt festhielt. Die Gäste hatten aber auch Pech mit einem Aluminiumschuss von Andrea Bertolacci (74.).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel