vergrößernverkleinern
Juventus FC v AS Roma - Serie A
Die Fans von Juventus Turin © Getty Images

Wegen rassistischer Gesänge der eigenen Fans droht Juventus Turin ein Geisterspiel. Das Urteil wird aber zunächst zur Bewährung ausgesetzt.

Juventus Turin ist wegen rassistischer Gesänge seiner Fans beim 4:0 gegen US Palermo am Sonntag zu einem Geisterspiel verurteilt worden.

Außerdem muss Italiens Rekordmeister eine Geldstrafe von 15.000 Euro zahlen.

Der Ausschluss der Fans wird allerdings zunächst nicht vollzogen, sondern die Bestrafung zur Bewährung ausgesetzt.

Da Juve in dieser Saison noch nicht negativ aufgefallen war, wird das Heimspiel gegen Lazio Rom am Mittwoch nicht unter Ausschluss der Juve-Fans ausgetragen.

Sollte es jedoch erneut zu rassistischen Vorkommnissen kommen, müssen die Turiner ein Heimspiel unter Ausschluss der Zuschauer austragen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel