vergrößernverkleinern
Parma Calcio
Nach der Insolvenz des FC Parma im letzten Jahr gelingt Nachfolge-Klub Parma Calcio der Aufstieg © Getty Images

Parma Calcio 1913, Nachfolge-Klub des im Vorjahr in die Insolvenz gegangenen früheren Europapokalsiegers AC bzw. FC Parma, ist in die dritte Liga Italiens aufgestiegen.

Der Klub aus der Emilia-Romagna mit dem Dortmunder Ex-Coach Nevio Scala als Präsident ist nach einem 2:1 gegen Delta Rovigo nicht mehr von der Tabellenspitze der Serie D, Staffel D, zu verdrängen.

Parma war 2015 zum zweiten Mal nach 2004 pleite gegangen, hatte über 200 Millionen Euro Schulden angehäuft. Sportlich beendete Parma die Serie-A-Saison 2014/15 als Schlusslicht.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel