vergrößernverkleinern
FBL-ITA-SERIEA-UDINESE-NAPOLI
Gonzalo Higuain (M.) verlor nach seinem Platzverweis in Udine die Nerven © Getty Images

Gnade für Gonzalo Higuain: Das Berufungsgericht des italienischen Verbandes verringert die Strafe für den Argentinier nach dessen Ausraster in Udine.

Der italienische Erstligist SSC Neapel kann früher als bisher angenommen wieder auf seinen wegen schwerer Schiedsrichterbeleidigung gesperrten Stürmer-Star Gonzalo Higuain zurückgreifen.

Das Berufungsgericht des italienischen Verbandes reduzierte die Sperre des Argentiniers am Freitag von vier auf drei Spiele. Damit ist Higuain im Topspiel der Serie A in zwei Wochen gegen AS Rom mit Nationalspieler Antonio Rüdiger erstmals wieder einsatzberechtigt.

Video

Anfang April hatte der 28-Jährige bei der 1:3-Pleite von Napoli gegen Udinese Calcio die Gelb-Rote Karte gesehen und anschließend heftig gegen den Platzverweis protestiert. Neapel liegt sechs Spieltage vor Schluss sechs Punkte hinter Tabellenführer Juventus Turin auf Platz zwei der Serie A, Rüdigers Roma folgt weitere sechs Zähler dahinter auf Rang drei.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel