Video

Nach einem Jahr Abstinenz auf der großen Bühne wird Inter Mailand in der nächsten Saison wieder international spielen. Der AC Milan wahrt derzeit seine Chance auf Europa.

Inter Mailand hat mit einem 2:1-Sieg gegen den FC Empoli die Qualifikation für die UEFA Europa League (LIVE bei SPORT1) perfekt gemacht.

Einen Spieltag vor Schluss sind die Mailänder in der Tabelle der Serie A nicht mehr von Platz vier zu verdrängen, der Sprung auf Rang drei und damit das Erreichen der Champions-League-Quali ist ebenfalls nicht mehr möglich.

Damit kehrt Inter nach einem Jahr Abstinenz in den europäischen Wettbewerben auf die internationale Bühne zurück.

Gegen Empoli, das im Niemandsland der Tabelle festhängt, trafen Mauro Icardi und Ivan Perisic. Manuel Pucciarelli erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich.

Stadtrivale AC Milan wahrt derweil zumindest die theoretischen Chancen auf eine Teilnahme an der UEFA Europa League. Gegen den FC Bologna, der nach einer Gelb-Roten Karte gegen Amadou Diawara schon ab der zwölften Minute in Unterzahl spielen musste, setzt sich der einstige Topklub mit 1:0(1:0) durch. 

Das einzige Tor des Spiels erzielte Carlos Bacca per Strafstoß (40.). In der Tabelle liegt Milan als Sechster drei Punkte hinter dem AC Florenz und Rang fünf, der in Italien für die Teilnahme am internationalen Geschäft berechtigt. Allerdings hat Florenz noch ein Spiel weniger auf dem Konto und weist die deutlich bessere Tordifferenz auf.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel