vergrößernverkleinern
Miroslav Klose verlässt Lazio Rom und wird gefeiert © Imago

Die Zeit von Miroslav Klose bei Lazio Rom ist vorbei. Vor seinem letzten Spiel huldigen Fans und Mitspieler dem Weltmeister, zum Abschied netzt er noch einmal ein.

Ciao Miroslav: Weltmeister Miroslav Klose hat nach fünf Jahren sein letztes Spiel für den italienischen Erstligisten Lazio Rom bestritten.

Beim 2:4 (1:3) gegen den AC Florenz bereiteten Fans und Mitspieler dem 37-Jährigen einen emotionalen Abschied. Klose erzielte per Foulelfmeter zum Endstand sein 64. Tor im 171. Pflichtspiel für die Römer.

Vor dem Duell mit der Fiorentina wurden auf den Bildschirmen des Stadio Olimpico Kloses schönste Tore für Lazio gezeigt, die Fans hielten Plakate mit der Aufschrift "König Miro" in die Höhe.

Auch seine Teamkollegen hatten sich etwas einfallen lassen, die Mannschaft lief in einem besonderen Trikot auf. "Danke Miro!", stand auf dem Jersey. Klose, der seine Mannschaft als Kapitän aufs Feld führte, wird sich möglicherweise in den nächsten Tagen zu seiner Zukunft äußern.

Klose trifft zum Abschluss

"Es war wirklich eine Ehre, dieses Trikot getragen zu haben. Diese fünf Jahre werde ich niemals vergessen", sagte WM-Rekordtorschütze Klose, während Trainer Simone Inzaghi Kloses Qualitäten "als Mensch und als Fußballer" hervorhob. Auch Stürmer Stefano Mauri würdigte die Leistungen seines Teamkollegen: "Miro hat dieser Mannschaft sehr viel gegeben. Er war ein Beispiel für uns alle."

Sportlich blieb Kloses Abschied ohne Erfolgserlebnis. Senad Lulic brachte die Gastgeber zwar früh in Führung (2.), doch Matias Vecino (31.), Federico Bernardeschi (40.) und Cristian Tello (45.) drehten noch vor dem Seitenwechsel mit ihren Toren die Partie. Vecino erhöhte mit seinem zweiten Treffer (71.), ehe Klose den Endstand herstellte (74.).

Neben Hellas Verona und Frosinone Calcio steigt auch der FC Carpi trotz eines 2:1 (2:0)-Sieges bei Udinese Calcio aus der Serie A ab.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel