vergrößernverkleinern
Mario Gomez wechselte 2013 vom FC Bayern nach Florenz
Mario Gomez muss um seinen Platz in Florenz und im DFB-Team kämpfen © Getty Images

Besiktas Istanbul buhlt angeblich um den ehemaligen Nationalspieler Mario Gomez.

Der türkische Klub, neuer Arbeitgeber des neunmaligen Nationalspielers Andreas Beck, habe dem italienischen Erstligisten AC Florenz ein Angebot in Höhe von sechs Millionen Euro für den 30-Jährigen unterbreitet, berichtete die römische Tageszeitung La Repubblica auf ihrer Webseite am Dienstagabend.

Gomez winke in Istanbul ein Gehalt von vier Millionen Euro netto pro Saison. Die Gazzetta dello Sport hatte allerdings am Sonntag berichtet, dass der neue AC-Trainer Paulo Sousa weiter auf Gomez setze, der in Florenz noch bis 2017 unter Vertrag steht.

"Er ist ein Spieler mit großartiger Erfahrung. Es ist unsere Aufgabe, ihn in eine Lage zu versetzen, in der er viele Tore erzielt", wurde der Coach zitiert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel