vergrößernverkleinern
Mario Gomez feiert eine durchwachsene Premiere im Besiktas-Dress
Mario Gomez feiert eine durchwachsene Premiere im Besiktas-Dress © Getty

Besiktas Istanbul feiert mit einem 5:2-Sieg einen erfolgreichen Start in die Süper Lig. Stürmer Mario Gomez kann bei seinem Kurzeinsatz allerdings noch nicht überzeugen.

Rund eine Viertelstunde durfte Mario Gomez bei seinem Debüt in der türkischen Süper Lig für seinen neuen Verein Besiktas Istanbul spielen - Akzente konnte der 59-malige Nationalspieler beim 5:2 (2:1) bei Mersin Idman Yurdu jedoch keine setzen. Dies spiegelt sich auch in der türkischen Presse wider.

So bewertete die Sportzeitung Fotomac die Premiere von Gomez im schwarz-weißen Dress als eher durchwachsen: "Der Trainingsrückstand war bemerkbar - und auch, dass er sich noch nicht ganz in der Mannschaft eingefunden hat."

Ridvan Dilmen, Experte beim türkischen Fernsehsender NTV, mutmaßte hingegen, Gomez sei von der Offensivstärke und der Schnelligkeit seines neuen Teams überrascht gewesen.

Der ehemalige Bundesliga-Torschützenkönig war in der 74. Minute für Oguzhan Özyakub eingewechselt worden und verzeichnete in seiner Spielzeit lediglich zwei Ballkontakte. Eine Torchance sprang dabei nicht heraus. Im Gegensatz zum 30-Jährigen spielte der frühere Hoffenheimer Rechtsverteidiger Andreas Beck 90 Minuten durch.

Für Furore sorgten andere. Die Tore für Besiktas erzielten der ehemalige Frankfurter Cenk Tosun (9./44./68.), der frühere Duisburger und Lauterer Olcay Sahan (73.) und Frei Koyunlu (90.+3). Für Mersin traf Prejuce Nakoulma (20./89.) aus Burkina Faso.

Gomez war vor der Saison nach einer enttäuschenden Saison vom italienischen Erstligisten AC Florenz an den Bosporus gewechselt. Besiktas hat den ehemaligen Bayern-Star ausgeliehen und besitzt eine Kaufoption.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel