vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C3-BESIKTAS-LOKOMOTIV
Mario Gomez (l.) wurde von Bundestrainer Löw für die kommenden Länderspiele gegen Frankreich und die Niederlande nominiert © Getty Images

Dank eines Last-Minute-Sieges gegen Bursaspor verteidigen die "Schwarzen Adler" die Tabellenspitze in der Süper Lig. Gomez wird ausgewechselt, Beck spielt durch.

Mit einem Sieg in letzter Minute hat Besiktas Istanbul um Nationalelf-Rückkehrer Mario Gomez die Tabellenführung in der türkischen SüperLig gefestigt.

In der 89. Minute schoss Oguzhan den 13-maligen Meister zum 1:0 (0:0) bei Bursaspor. Gomez war zu diesem Zeitpunkt bereits ausgewechselt, der Ex-Hoffenheimer Andreas Beck stand 90 Minuten auf dem Platz.

Besiktas führt die Tabelle nach elf Spieltagen mit 26 Punkten vor den Stadtrivalen Fenerbahce (24) und Galatasaray (21) an. "Gala" hatte bereits am Samstag trotz eines Treffers von Lukas Podolski wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft liegen gelassen. Galatasaray führte bis zur 90. Minute bei Rizespor 3:2, kassierte aber noch zwei Treffer und verlor 3:4 (1:2).

Podolski erzielte den Treffer zum 2:2 (65.) und war zum fünften Mal in dieser Saison für den Rekordmeister erfolgreich, nach dem 3:2 durch Olcan Adin wähnten sich die Gäste auf der Siegerstraße. Doch Leonard Kweuke und Deniz Kadah drehten das Spiel in den Schlusssekunden noch zugunsten des Tabellenzehnten.

Mit seiner eigenen Entwicklung ist Podolski trotz der zweiten Saisonniederlage zufrieden. "Momentan läuft es gut in der Türkei, und ich habe nicht die Absicht, zum Ende der Saison wieder den Verein zu wechseln", sagte der ehemalige England- und Italien-Legionär am Sonntag in Köln.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel