vergrößernverkleinern
Mario Gomez wird vom Ex-Hamburger Gökhan Töre geherzt © Imago

Istanbul - Mario Gomez trifft beim 4:0 von Besiktas Istanbul im vierten Spiel in Folge und führt die Torjägerliste der Süper Lig an. Seine Aktien bei Bundestrainer Löw steigen zusehends.

Nach seinem 13. Saisontor für Besiktas Istanbul gab sich Mario Gomez selbstbewusst. "Wir spielen wunderschönen Fußball und schießen wundervolle Tore", sagte der 30-Jährige nach dem 4:0-Erfolg gegen Konyaspor.

Am Bosporus blüht Gomez spürbar wieder auf - und macht aus seiner wiederentdeckten Freude auch keinen Hehl. Ich genieße es, hier zu sein, und bin Teil eines tollen Teams", sagte der Stürmer.

Entsprechend forsch hat er seine Ziele abgesteckt - ob in der Süper Lig oder der deutschen Nationalmannschaft: "Mein Ziel ist es, Meister zu werden und zur EM 2016 zu fahren."

Führung in der Torjägerliste

Der Wandel vom bereits als Chancentod gebrandmarkten Angreifer zurück zum Image des Super-Mario gelingt Gomez immer mehr.

Sein Treffer am Sonntag zum 2:0 (64.) war bereits sein viertes Tor in Folge.

Zudem bereitete er nur fünf Minuten später das 3:0 durch den Ex-Hamburger Gökhan Töre mustergültig vor.

Nach 17 Spieltagen führt Gomez gemeinsam mit Samuel Eto'o von Antalyaspor die Torjägerliste an. In der Europa League kommen zwei weitere Treffer hinzu.

Nur ausgeliehen bis Saisonende

Das missglückte Intermezzo in der italienischen Serie A beim AC Florenz ist abgehakt - fast.

Denn Gomez ist schließlich nur an Besiktas bis zum Saisonende ausgeliehen.

Gomez versucht, "nicht zu viel darüber nachzudenken".

Gute Chancen auf EM-Teilnahme

Schon eher Gedanken wird sich Gomez über das DFB-Team und die EM-Teilnahme 2016 machen.

Nach seiner WM-Ausbootung 2014 hatte er noch weinend in der Kabine gesessen.

Für die EM in Frankreich hat er gute Chancen, wieder dabei zu sein.

Gomez weiß: Mit jedem Tor mehr steigen seine Aktien.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel