Video

Der türkische Topklub kommt im Viertelfinal-Hinspiel nur zu einem Unentschieden bei Drittliglist Amed Sportif Faaliyetler. Die Halbzeit-Führung wird leichtfertig verspielt.

Fenerbahce Istanbul hat sich im Viertelfinal-Hinspiel des türkischen Pokals blamiert.

Bei Drittligist Amed Sportif Faaliyetler kam der türkische Spitzenklub nur zu einem 3:3 (2:1)-Remis.

Nach der Halbzeit-Führung geriet Fener kurzzeitig gegen den Klub des derzeit gesperrten ehemaligen Zweitliga-Profis Deniz Naki sogar in Rückstand, bevor der eingewechselte Volkan Sen zumindest noch den Ausgleich sicherte (76.).

Das ereignisreiche Hinspiel können Sie am Mittwoch (ab 14.05 Uhr im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM) nochmal 90 Minuten im Re-Live sehen. Zudem zeigt SPORT1 am Mittwoch im Gratis-LIVESTREAM den Pokalauftritt von Mario Gomez. Der Torjäger von Besiktas Istanbul trifft ab 20.10 Uhr im Viertelfinal-Hinspiel auf Torku Konyaspor

Das Rückspiel findet am Mittwoch, 2. März im Sükrü Saracoglu Stadion von Fenerbahce statt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel