vergrößernverkleinern
Lukas Podolski spielt seit Sommer 2015 für Galatasaray
Lukas Podolski spielt seit Sommer 2015 für Galatasaray © Getty Images

Das nach dem Terroranschlag vom 20. März verschobene Duell zwischen Galatasaray und Fenerbahce wird schon zum zweiten Mal neu angesetzt.

Das nach dem jüngsten Terroranschlag in Istanbul abgesagte Derby zwischen Galatasaray und Fenerbahce findet nach einer erneuten Terminverschiebung nunmehr am 13. April statt.

Das Datum für das zu Beginn der zweiten März-Hälfte ausgefallene Match bestätigte Präsident Yilderim Demirören vom türkischen Verband nach einem Gespräch mit den Chefs der beiden Vereine.

Zuletzt war die Begegnung des 26. Süperlig-Spieltages für den 28. April vorgesehen gewesen.

Einen Tag vor dem ursprünglichen Spieltermin am 20. März hatte ein Selbstmordattentäter in einer beliebten Einkaufsstraße der Bosporus-Metropole vier Menschen in den Tod mitgerissen.

Zwei Stunden vor dem geplanten Anstoß des Duells war die Begegnung wegen "einer ernsthaften Bedrohung" abgesagt worden.

Die Behörden hatten ernstzunehmende Hinweise auf einen weiteren Terroranschlag erhalten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel