Video

Fans des Erstligisten Eskisehirspor rasten nach Spielschluss aus und legen das Stadion in Schutt und Asche. Auch sportlich sieht es düster aus.

Der drohende Abstieg in die Zweite Liga hat bei einigen Fans des türkischen (Noch)-Erstligisten Eskisehirspor im wahrsten Sinne des Wortes die Sicherungen durchbrennen lassen.

Als die Heimmannschaft in der 93. Minute das entscheidende 1:2 gegen Basaksehir kassierte, rasteten die Anhänger aus und sorgten für schockierende Bilder.

Unmittelbar nach dem Abpfiff rissen die Fans Sitze aus den Angeln, zündeten Banner an und legten Feuer. Einige Minuten später standen große Teile des Stadions in Flammen.

Die Flammen sprangen auch auf die Treppen zu den Umkleidekabinen über, während das Rettungsteam darauf wartete, dass die Fans das Stadion verließen, um das Feuer zu löschen. Medienberichten zufolge wurden im Anschluss mehrere Menschen leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Eskisehirspor liegt nach der Niederlage einen Spieltag vor dem Ende der Saison auf Rang 17 der Tabelle. Vom rettenden Ufer ist der Klub drei Punkte entfernt und muss selbst bei einem Sieg im Abschlussspiel auf Ausrutscher des 15. Gaziantepspor und 16. Sivasspor hoffen.

Wie groß der entstandene Schaden am Ende war, wurde nicht bekannt - ist aber auch kaum relevant. Das Eskisehir Atatürk Stadion wird am Saisonende abgerissen. Der Klub bekommt eine neue Heimspielstätte.

Die vorzeitige Abrissparty dürfte dennoch nicht ohne Konsequenzen bleiben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel