vergrößernverkleinern
Fan von Besiktas streikt für Mario Gomez
Ein Fan von Besiktas Istanbul verzichtet für die Rückkehr von Mario Gomez aus Essen © twitter.com/BesiktasOrdusu

Die Fans von Besiktas Istanbul versuchen alles, um Mario Gomez zum Verbleib zu bewegen. Ein junger Anhänger greift sogar zu einer gesundheitsgefährdenden Maßnahme.

Es wird immer irrer:

Unlängst starteten die Fans des türkischen Meisters Besiktas Istanbul unter dem Hashtag "ComeBackMarioGomez" beim Kurznachrichtendienst Twitter eine Kampagne zum Verbleib von Nationalstürmer Mario Gomez.

Nun leistet sich ein junger Anhänger eine völlig wahnwitzige Aktion, um den Torjäger zu einem Umdenken zu bewegen - und ist in einen Hungerstreik getreten.

Ein Internet-Video zeigt den Jugendlichen auf dem Boden sitzend vor einem selbstgemalten Schild in englischer Sprache mit der Aufschrift: "Hungerstreik, 2. Tag".

Auf einem weiteren Schild ist zu lesen: "Ich bin im Hungerstreik, bis Mario Gomez zu Besiktas zurückkommt."

Dazu sagt der junge Fan (mit deutschen Untertiteln): "Ich habe für Mario Gomez ein paar Worte. Du hast gesagt, dass es in der Türkei Terror und Putsch gibt. Aber gibt es in München, Dortmund, Brüssel oder Paris keinen Terror? Das sind Probleme in der ganzen Welt und nicht nur in der Türkei."

Und weiter: "Jeder Mensch macht mal Fehler, aber es wichtig, die Fehler einzusehen. Komm wieder zurück und werde Torschützenkönig."

Gomez hatte vergangene Saison mit 26 Treffern maßgeblichen Anteil am Titelgewinn. Wegen der politisch brisanten Lage in der Türkei hatte der 31-jährige aber seinen Abschied verkündet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel