Video

London - Lange mussten die Box-Fans warten, dann ist der Tag gekommen: Wladimir Klitschko feiert gegen Anthony Joshua sein Comeback im Ring - und liefert einen epischen Fight.

Für Wladimir Klitschko war der Tag der Wahrheit gekommen. Im Mega-Fight gegen Anthony Joshua im Londoner Wembley-Stadion peilte der gebürtige Ukrainer mit einem Sieg das Ende seiner Ära abwenden. Doch es sollte anders kommen.

Der SPORT1-LIVETICKER zum Nachlesen:

+++ Klitschko zu seiner Zukunft +++

"Ich werde jetzt nicht erklären, wie es weitergeht. Ich werde entspannen. Geben Sie mir ein paar Tage oder ein paar Wochen Zeit, dann weiß ich mehr."

+++ Klitschko zu RTL +++

"Es ist sehr enttäuschend. Es ist Sport, es kann passieren, der Mann ist gut. Er ist ein guter Champ. Er hat es besser gemacht als ich. Ich war kurz vor dem Sieg. Ich habe es nicht hingekriegt. Ich habe ihn ein paar Mal getroffen, er ist dann aber zurückgekommen. Ich muss es jetzt akzeptieren, ich bin leider nicht der Sieger. Schade, ich habe es mir wirklich gewünscht."

+++ Joshua zu RTL +++

"Ich habe in meinem Leben gelernt, wenn man nicht genug leistet, dann klappt es auch nicht. Es gab eine Zeit im Kampf, da war Wladimir obenauf. Aber ich bin zurückgekommen. Es war extrem schwer. Ich musste alles hart lernen. Es kam hart auf hart, am Ende stehe ich oben. Ich habe gegen gute Gegner geboxt, heute hat es großen Spaß gemacht."

+++ Klitschko zur Niederlage +++

"Beide haben ihr Bestes gegeben. Der Beste hat heute gewonnen. Zwei Gentlemen hab heute gekämpft. Anthony war besser als ich. Es ist wirklich schade, dass ich es nicht geschafft habe. Aller Respekt gilt Anthony Joshua. Vielen Dank für die Unterstützung! Erstmal muss ich analysieren, was passiert ist. Natürlich gibt es die Option im Vertrag, auf einen Rückkampf. Wir werden sehen."

+++ Joshua spricht +++

"Zuerst: 19-0. Ich muss mich riesig bedanken bei meinen Trainer und allen, die mir geholfen haben, so weit zu kommen. Vielen Dank an alle 90.00 hier in der Arena und zuhause. Es heißt: beim Boxen lässt du dein Ego draußen, wenn du in den Ring steigst. Also: Respekt an Wladimir. Wenn es ums Boxen geht, ist er ein Vorbild, auch außerhalb des Rings. London, Ukraine, Deutschland - ich liebe euch! Vielen Dank! Ich kann mich immer noch verbessern und zulegen. Beim Boxen geht es um Charakter. Wenn es richtig schwierig wird, zeigt sich, wer du wirklich bist. Auch auf so eine Schlägerei über 12 Runden muss man vorbereitet sein. Und: Tyson Fury - wo versteckst du dich da oben? Ich würde 90.000 Menschen gerne die Chance geben, noch so einen Kampf zu sehen."

+++ 11. Runde +++

Das war's! Klitschko geht zweimal zu Boden! Der Ringrichter bricht den Kampf ab! Joshua bleibt IBF-Champion!

+++ 10. Runde +++

Wieder ist Joshua aktiver. Klitschko wirkt zwar fit, aber wieder zögerlich. Joshua drängt mehr auf den K.o.

+++ 9. Runde +++

Joshua jetzt wieder mit mehr Esprit. Gute Treffer des Briten, der jetzt versucht, mehr in den Infight zu kommen. Klitschko zu passiv in dieser Runde. Der Bewegung nach haben sich aber beide wieder von ihren schweren Runden erholt.

+++ 8. Runde +++

Tempo jetzt deutlich langsamer. Viel Geklammere. Es wirkt so, als holen beide Boxer Luft für den Endspurt.

+++ 7. Runde +++

Joshua mit Psychospielchen. Der Brite spricht im Ring zu Klitschko. Kaum Treffer in dieser Runde. AJ bringt gegen Ende einen linken Haken unter. Klitschko wirkt jetzt aber viel aufmerksamer als noch zu Beginn des Kampfes. 

+++ 6. Runde +++

Joshua von der Rolle! Der Brite geht auf die Bretter! Das passierte ihm noch nie! Was ein Comeback von Klitschko - lange kann der Kampf nicht mehr gehen...

+++ 5. Runde +++

Klitschko geht zu Boden! Joshua furios - Klitschko mit großem Cut über dem linken Auge. Dann aber trifft Klitschko richtig gut! Joshua taumelt! Wahnsinns-Runde!

+++ 4. Runde +++

Guter Treffer Klitschko! Gleich zu Beginn der dritten Runde kommt die Rechte ins Ziel. Die Antwort kommt prompt. Auch AJ kommt mit seiner starken Schlaghand durch. Ausgeglichene Runde.

+++ 3. Runde +++

Langsam nimmt der Kampf Fahrt auf. Joshua setzt die ersten guten Treffer, Klitschko muss erstmals klammern. Der Brite wirkt wesentlich gefährlicher.

+++ 2. Runde +++

Klitschko versucht einige Schläge anzubringen, Joshua bleibt gefährlich bei Kontern. Leicht optische Vorteile für Joshua.

+++ 1. Runde +++

Beide beginnen abwartend, fast zaghaft. Joshua wird dann aktiver, erhöht die Schlagzahl, Klitschko tänzelt durch den Ring.

+++ Los geht's +++

"Let's get ready to rumble!" - Michael Buffer gibt seinen Spruch zum besten und los geht's mit der ersten von möglichen zwölf Runden.

+++ Spannung steigt +++

Während der beiden Nationalhymnen würdigen sich beide Kontrahenten keines Blickes - die Spannung steigt.

+++ Joshua unterwegs +++

Anthony Joshua läuft im weißen Bademantel mit "Seven Nation Army" von The White Stripes ein - begleitet von einer kleinen "AJ"-Pyroshow.

+++ Klitschko läuft ein +++

Ringsprecher-Legende Michael Buffer ruft "Dr. Steelhammer" heraus. Klitschko macht sich wie gewohnt zu "Can't Stop" von den Red Hot Chili Peppers auf den Weg zum Ring. 

+++ Klitschko mit "riesigem Selbstvertrauen" +++

"Ich habe noch nie einen Menschen gesehen, der so entschlossen ist wie er. Er hat ein riesiges Selbstvertrauen und ist total ruhig", sagt Klitschkos Verlobte Hayden Panettiere bei RTL.

+++ Schwarzenegger im Publikum +++

Auch der "Terminator", Arnold Schwarzenegger, lässt sich das Spektakel im Londoner Wembley-Stadion nicht entgehen und reist extra aus Kalifornien an.

+++ Mehr Gewicht eher ein Problem +++

Angesprochen auf das höhere Gewicht Joshuas sagt Lewis: "Schwerer ist eher ein Problem. Man muss schließlich 12 Runden lang mehr Gewicht durch den Ring schleppen." Joshuas Plan scheint daher klar: den Kampf vor der zwölften Runde beenden.

+++ "Joshua muss sich beweisen" +++

Im Interview mit RTL spricht Ex-Champion Lennox Lewis über die Chancen von Anthony Joshua: "Er hat den Titel noch nicht so lange. Joshua wird sich beweisen müssen. Klitschko wird heute zeigen wollen, dass er noch nicht so alt ist, wie alle sagen."

Evander Holyfield prophezeit einen motivierten Wladimir Klitschko: "Wenn du einmal Champion warst, dann willst du den Titel wieder haben. Diesen Hunger wird man heute bei Wladimir sehen."

+++ Kampfansage auf beiden Seiten +++

Klitschko will vor der Riesenkulisse das Ende seiner Ära abwenden. "Ich will nicht nur gewinnen, ich will auch groß gewinnen", sagte der Ukrainer.

Er gibt sich vor seinem 69. Kampf selbstbewusst: "Der Druck liegt bei Joshua. Er muss den alten Mann besiegen, das könnte für ihn aber ein schmerzhafter Abend werden. Joshua ist ein Puncher. Ich bin ein Boxer, der auch punchen kann. Er hat einen harten Schlag, doch was Technik und Taktik angeht, sehe ich Defizite."

Auch Joshua legte seinen übergroßen Respekt vor Klitschko zumindest kurzzeitig ab: "Für mich hatte Wladimir seine beste Zeit 2005. Ich werde gewinnen, das ist keine Raketenwissenschaft, es ist einfach nur der Kampf."

+++ Wer ist Favorit? +++

Die Chancen stehen 50:50. Es ist der Kampf Jugend gegen Erfahrung. Die Experten sind sich nicht einig.

Joshua verfügt über enorme Anlagen, hat allerdings noch nie vor einer annähernd so großen Kulisse geboxt. Klitschko ist nach seinen schwankenden Leistungen in den letzten Kämpfen schwer einzuschätzen. Bei den Wettanbietern liegt Joshua vorne.

Etwas überraschend geht Joshua mit deutlich mehr Gewicht in den Kampf. Der britische IBF-Champion brachte es auf 113,4 kg - so schwer war der Shooting-Star noch bei keinem seiner Profi-Kämpfe. Klitschko indes kam auf 109,1 kg und war damit auch leichter als im November 2015 (111,5 kg) bei seiner WM-Pleite gegen Tyson Fury.

+++ Herzlich willkommen +++

Los geht's mit unserem Liveticker zum Mega-Fight zwischen Wladimir Klitschko und Anthony Joshua. Der Kampf soll gegen 22.45 Uhr beginnen. Im TV übertragt RTL live.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel