vergrößernverkleinern
Floyd Mayweather Jr. v Conor McGregor - News Conference
Floyd Mayweather Jr. (li.) und Conor McGregor kämpfen Samstagnacht in Las Vegas © Getty Images

Vom Kampf McGregor gegen Mayweather sind auch die Prominenten fasziniert. Über den Ausgang des Fights sind sie sich aber uneinig. SPORT1 zeigt die Prognosen der Stars.

Am Sonntagmorgen deutscher Zeit ist es soweit.

Dann steigt der Mega-Fight zwischen dem UFC-Star Conor McGregor (Sonntag, ab 3 Uhr LIVE auf DAZN) und dem ungeschlagenen mehrmaligen Box-Weltmeister Floyd Mayweather Jr. in Las Vegas.

(Jetzt kostenlosen Testmonat bei DAZN sichern und neben Mayweather vs. McGregor auch den Saisonstart in den europäischen Top-Ligen wie Premier League und La Liga live sehen!)

Nicht nur die Box-Fans sind elektrisiert, natürlich fasziniert so ein Kampf auch zahlreiche Prominente. Und bei denen geht die Meinung über den Sieger auseinander.

SPORT1 zeigt die Prognosen der Stars:

Manny Pacquiao (Weltmeister in sieben Gewichtsklassen und Gegner von Floyd Mayweather Jr. im Mai 2015): "McGregor hat in diesem Kampf keine Chance. Es gibt keinen Weg, dass er ernsthafte Schläge an Floyd Mayweather Jr. anbringen kann. Wie soll er auch? McGregor hat keine Erfahrung im Profiboxen."

Mike Tyson (jüngster Schwergewichtsweltmeister aller Zeiten): "McGregor wird im Boxen getötet. Er hat sich in eine Positon gebracht, in der er ausgeknockt werden wird. Er kann nicht treten und halten, also wird er keine Chance haben!"

Carl Froch (vierfache Box-Weltmeister im Supermittelgewicht): "Ohne jemanden nahe treten zu wollen, aber Mayweather gegen McGregor ist ein ungleiches Duell. Es ist zu einfach für Mayweather. Ich glaube nicht, dass er wirklich trainieren muss. Es ist schon für sehr gute Boxer schwierig Mayweather zu treffen, also wird ein Käfigkämpfer keine Chance haben. Es ist eine komplett andere Sportart."

Tyson Fury (Ex-Schwergewichtsweltmeister und Klitschko-Bezwinger): "Ich denke, McGregor wird Mayweather in den ersten 35 Sekunden ausknocken, so wie er es mit Jose Aldo gemacht hat. Es wäre gut für den Boxsport, wenn McGregor in der ersten Runde gewinnt."

Sylvester Stallone (Schauspieler): "Ihr wisst wer gewinnt. Ihr wisst wer gewinnt! Ich setzte auf den Underdog. Das ist großartig für das Boxen. McGregor ist ein realer Rocky. (...) Mayweather wird leiden."

Mark Wahlberg (Schauspieler): "Ich wollte immer, dass diese Art der Größe getestet wird und ich weiß, dass McGregor seine Stärke anbringen wird. Er hat keine Angst getroffen zu werden. Die ganze Boxwelt sagt, dass es ein langweiliger Kampf werden wird. Ich hoffe auf etwas Interessantes. Ich glaube nicht, dass Floyd die Power hat, um McGregor auszuknocken."

Rory McIlroy (Golf-Star): "Wenn man sich seine Pressekonferenzen anhört, könnte man glauben, er wäre derjenige mit dem 50:0-Boxrekord. Er glaubt zu 100 Prozent an sich und er glaubt am Samstagnach die Welt schocken zu können. Stellt euch vor, McGregor schlägt Mayweather in den ersten Runden K.o. Dann würden sie bei einem Rückkampf noch mehr Geld bekommen und der Kampf würde noch größer werden."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel