vergrößernverkleinern
Terence Crawford v Felix Diaz
Terence Crawford sicherte sich die beiden fehlenden Gürtel © Getty Images

Terence Crawford holt sich die zwei fehlenden Gürtel der bedeutendsten Weltverbände. Der 29-Jährige vereinigt damit die vier wichtigsten Titel.

Der US-Amerikaner Terence Crawford hat als erster Kämpfer seit elf Jahren die Titel der bedeutendsten Profibox-Weltverbände (WBC, IBF, WBA und WBO) vereinigt.

Der 29-Jährige triumphierte am Samstag in Lincoln im US-Bundesstaat Nebraska gegen den zuvor unbesiegten Julius Indongo (Namibia) durch K.o. in der dritten Runde und sicherte sich die ihm noch fehlenden Gürtel der Verbände IBF und WBA.

Für den ungeschlagenen Super-Leichtgewichtler Crawford war es der 32. Sieg, 23 davon entschied er vorzeitig. Crawford ist erst der dritte Kämpfer im modernen Boxen, der die vier Titel vereinigt hat. Zuvor war dies Bernard Hopkins und zuletzt Jermain Taylor gelungen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel