vergrößernverkleinern
Robert Harting kann bei der EM seinen fünften Titel in Serie holen. ZUM DURCHKLICKEN: Die besten Bilder der Leichtathletik-EM
Robert Harting kann bei der EM seinen fünften Titel in Serie holen. ZUM DURCHKLICKEN: Die besten Bilder der Leichtathletik-EM © getty

Diskus-Olympiasieger Robert Harting hat die Hoffnung auf eine Teilnahme an der WM 2015 trotz seiner Knieverletzung noch nicht aufgeben.

"Es wird sehr schwer, aber ich werde nichts unversucht lassen", sagte der 29-Jährige bei "Sky".

Harting hatte Anfang der Woche einen Riss des vorderen Kreuzbandes und des Innenbandes im linken Knie erlitten.

Der dreimalige Weltmeister weiß, was in den kommenden Monaten auf ihn zukommt: "Ich habe schon zwei Knie-Operationen hinter mir. Die Reha ist sehr wichtig und macht mindestens 50 Prozent des Erfolges aus. Ich muss sehr sorgsam sein, sehr genau arbeiten und brauche ein bisschen Geduld."

Momentan sei er dabei "einen guten Plan für die Reha zu erarbeiten".

Die Leichtathletik-Weltmeisterschaften finden vom 29. August bis 6. September 2015 in Peking statt. Die Zeit dürfte knapp werden.

"Spätestens Mitte November fängt eigentlich die Vorbereitung an. Das fehlt mir natürlich", sagte der Berliner.

Harting, der am vergangenen Freitag noch beim Diamond-League-Finale in Brüssel gewonnen hatte, will nun erst einmal sein Studium beenden: "Ich bin in den letzten Zügen und gehe nun in den Endspurt. Am Dienstag werde ich meine Bachelor-Arbeit abgeben und habe dann fünf Jahre Studium hinter mir."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel