vergrößernverkleinern
Viola Kimetto wurde für zwei Jahre gesperrt
Viola Kimetto wurde für zwei Jahre gesperrt © getty

Der wegen diverser Dopingfälle ins Zwielicht geratene kenianische Leichtathletik-Verband AK hat zwei Marathon-Läuferinnen für jeweils zwei Jahre wegen des Gebrauchs unerlaubter Substanzen gesperrt.

Viola Kimetto (33) war bei einem Rennen in Macau (China) positiv auf das Steroid Norandrosteron getestet worden, Joyce Kiplimo (26) wurde mit dem gleichen Mittel im April bei einem Wettkampf in Yangzhou (China) erwischt.

Bei Läuferinnen gehören nicht zu den Spitzenathleten der führenden Langstrecken-Nation.

Im weitaus spektakuläreren Fall der zweimaligen Boston- und Chicago-Siegerin Rita Jeptoo, die im Oktober positiv auf Epo getestet worden war, wird in den kommenden Tagen das Ergebnis der B-Probe erwartet.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel