vergrößernverkleinern
Leichtathletik: WM 2003
Kim Collins holte 2003 den WM-Titel über 100 Meter. © Getty Images

Der frühere Freiluft-Weltmeister Kim Collins (St. Kitts und Nevis) gehört auch im hohen Sprinter-Alter von 38 Jahren noch zu den Besten seiner Zunft.

Der 100-m-Weltmeister von 2003 in Paris verbesserte beim Hallenmeeting in Moskau die Jahres-Weltbestzeit über 60 Meter auf 6,48 Sekunden und übertraf damit seine eigene Bestmarke von 6,51 Sekunden, aufgestellt am vergangenen Donnerstag beim Meeting in Düsseldorf.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel