vergrößernverkleinern
Abera Kuma (l.) sichert sich den Sieg in Rotterdam
Abera Kuma (l.) sichert sich den Sieg in Rotterdam © Getty Images

Der Äthiopier Abera Kuma hat die 35. Auflage des Rotterdam-Marathons gewonnen.

Der 25-Jährige benötigte für die klassischen 42,195 km 2:06:46 Minuten und blieb klar über dem Streckenrekord des Kenianers Duncan Kibet aus dem Jahr 2009 (2: 04:27).

Bei den Frauen ging der Sieg an die Japanerin Asami Kato (2: 26:30).

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel