vergrößernverkleinern
Sosthene Moguenara springt in Rom knapp am Sieg vorbei
Sosthene Moguenara springt in Rom knapp am Sieg vorbei © Getty Images

Weitspringerin Sosthene Moguenara hat beim Diamond-League-Meeting in Rom den Sieg nur um neun Zentimeter verpasst. Die 25-Jährige verbesserte ihre Saisonbestleistung auf 6,80 m und wurde Dritte.

Dahinter knackte Malaika Mihambo beim Sieg der EM-Dritten Darja Klischina aus Russland (6,89 m) mit 6,79 m die Norm für die Weltmeisterschaften in Peking (22. bis 30. August).

Melanie Bauschke kam nicht über 6,59 m und Rang sechs hinaus.

Die deutschen Diskus-Frauen blieben im Olympiastadion hinter den Erwartungen zurück. Julia Fischer, Freundin von Dreifach-Weltmeister Robert Harting, wurde beim souveränen Erfolg der Olympiasiegerin Sandra Perkovic aus Kroatien (67,92) als beste DLV-Werferin Vierte (64,11).

Die WM-Zweite von 2011, Nadine Müller, musste sich mit 62,26 m und Rang sieben begnügen.

Anna Rüh, mit 66,14 m die deutsche Jahresbeste, kam überhaupt nicht in Schwung. Die 21-Jährige landete nur auf Rang acht mit enttäuschenden 61,33 m.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel