vergrößernverkleinern
Fabienne Kohlmann lief die 1:59,42 Minuten
Fabienne Kohlmann blieb über 800 m erstmals unter Zwei Minuten © Getty Images

Mittelstreckenläuferin Fabienne Kohlmann (Karlstadt) hat über 800 m überraschend zum ersten Mal in ihrer Karriere die Zwei-Minuten-Marke unterboten und damit die Norm für die Weltmeisterschaften in Peking (22. bis 30. August) geknackt.

Die 25 Jahre alte Psychologie-Studentin sicherte sich bei der Universiade im südkoreanischen Gwangju in 1:59,54 Minuten Bronze.

Kohlmann, die im Winter mit großen Verletzungsproblemen zu kämpfen hatte und keine geregelte Saisonvorbereitung absolvieren konnte, verbesserte ihre bisherige Bestleistung um mehr als eine Sekunde. Zuletzt war 2003 eine deutsche Läuferin über 800 m schneller als zwei Minuten - Claudia Gesell (Leverkusen) in 1:58,93.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel