vergrößernverkleinern
Stabhochspringer Raphael Holzdeppe hat Olympia in Rio fest im Visier
Raphael Holzdeppe tritt in Berlin an © Getty Images

Beim Leichtathletik-Meeting ISTAF in Berlin kommt es am 6. September zur großen WM-Revanche im Stabhochsprung.

Wie die Veranstalter am Mittwoch mitteilten, haben auch Überraschungs-Weltmeister Shawnacy Barber, Silbermedaillengewinner Raphael Holzdeppe sowie die drittplatzierten Polen Piotr Lisek und Pawel Wojciechowski ihre Teilnahme zugesagt.

Der Start des Olympiasiegers und Weltrekordlers Renaud Lavillenie (Frankreich), der bei der WM in Peking ebenfalls Bronze gewonnen hatte, stand ohnehin bereits fest.

"Ein so starkes Feld wie in diesem Jahr beim ISTAF sieht man sonst wirklich nur bei einer WM oder den Olympischen Spielen", sagte Meeting-Direktor Martin Seeber: "Mit Shawnacy Barber haben wir nach Christina Schwanitz bereits den zweiten Weltmeister von Peking verpflichtet."

Nach Angaben der Organisatoren sind bisher für die 74. Auflage der traditionsreichen Veranstaltung 49.000 Karten abgesetzt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel