vergrößernverkleinern
Usain Bolt
Usain Bolt sicherte sich am Donnerstag über 200 m seine zehnte WM-Goldmedaille © Getty Images

Jamaikas Sprint-Superstar Usain Bolt wird nach den Olympischen Spielen über die Fortsetzung seiner Karriere entscheiden.

"Es kommt darauf an, wie ich mich fühle und ob ich verletzungsfrei bleibe", sagte der 29-Jährige nach seinem Sieg über 200 m bei den Weltmeisterschaften in Peking am Donnerstag.

Der nun zehnfache Weltmeister hatte eigentlich geplant, bis zur WM 2017 in London weiterzumachen. Dass Bolt auch darüber hinaus laufen wird, erscheint ausgeschlossen: 2018 ist ein Übergangsjahr ohne große Meisterschaft, bei der WM 2019 in Doha/Katar wäre der schnellste Mann der Geschichte bereits 33 Jahre alt.

Bolt hatte sein internationales Debüt bei den Weltmeisterschaften 2005 in Helsinki gegeben, hatte damals als 18-Jähriger das Finale über 200 m (Platz acht) erreicht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel