vergrößernverkleinern
European Athletics U23 Championships - Day 4
Gamze Bulut gewann Silber bei den Olympischen Spielen 2012 © Getty Images

Bei den Olympischen Spielen in London holte Gamze Bulut Silber. Nun wurde sie angeblich positiv getestet. Auch ein Shootingstar aus Äthiopien steht unter Verdacht.

Den zwei Top-Leichtathleten Gamze Bulut aus der Türkei und dem Äthiopier Tsegaye Mekonnen droht offenbar eine Doping-Sperre. Im biologischen Pass von Bulut sollen Unregelmäßigkeiten festgestellt worden seien.

Das berichtet die türkische Zeitung Zaman. Der 23-Jährigen könnte damit die Aberkennung ihrer Silbermedaille über 1500 Meter von den Olympischen Spielen 2012 bevorstehen.

Ihrer Trainingspartnerin Asli Cakir Alptekin ist die Goldmedaille von London wegen wiederholten Dopings bereits aberkannt worden. Bulut ist damit die fünfte Athletin aus dem olympischen 1500-Meter-Finale, gegen die schwerwiegende Dopinganschuldigungen aufkommen.

Mekonnen wurde offenbar positiv getestet. Das wird in den Niederlanden berichtet. Der 23-Jährige gilt als Shootingstar im Marathon und hatte 2014 in Dubai mit 2:04:32 Stunden ein aufsehenerregendes Debüt gefeiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel