vergrößernverkleinern
Elvan Abeylegesse wurde wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt
Elvan Abeylegesse wurde wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt © Getty Images

Langstreckenläuferin Elvan Abeylegesse kann sich den Traum von einer weiteren Olympiamedaille abschminken. Die Türkin wurde des Dopings überführt.

Der türkische Leichtathletik-Verband hat die Langstreckenläuferin Elvan Abeylegesse (33) wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt. Das berichtet die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu.

Bei der gebürtigen Äthiopierin, 2008 zweifache Olympiazweite in Peking, war bei Nachtests von den Weltmeisterschaften 2005 und 2007 eine verbotene Substanz nachgewiesen worden, angeblich das Steroid Stanozolol.

Ihre Ergebnisse aus diesen Jahren wurden bereits annulliert. Abeylegesse hatte absichtliches Doping stets bestritten.

In der türkischen Leichtathletik hatte es zuletzt immer wieder Dopingfälle gegeben. Der 1500-m-Läuferin Asli Cakir Alptekin ist die Goldmedaille von den Olympischen Spielen 2012 in London wegen wiederholten Dopings bereits aberkannt worden.

Bei ihrer Trainingspartnerin Gamze Bulut waren zuletzt Auffälligkeiten im biologischen Pass festgestellt worden. Die dreijährige Dopingsperre der zweimaligen Hürden-Europameisterin Nevin Yanit war Anfang März ausgelaufen.

Abeylegesse hatte bei Olympia 2008 in Peking jeweils Silber über 5000 und 10.000 m gewonnen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel