vergrößernverkleinern
Andreas Thorkildsen beendet nach einer Hüft-OP seine Karriere
Andreas Thorkildsen beendet nach einer Hüft-OP seine Karriere © Getty Images

Andreas Thorkildsen gehört zu den besten Speerwerfern aller Zeiten. Eine Hüftverletzung zwingt den zweimaligen Olympiasieger nun zum Handeln.

Der zweimalige Speerwurf-Olympiasieger Andreas Thorkildsen (34) hat seine Karriere beendet. "Es war eine lustige Reise. Danke für all die Unterstützung, die ich in den Jahren erhalten habe", schrieb der Norweger bei Instagram.

Thorkildsen hatte 2004 in Athen und 2008 in Peking Olympia-Gold gewonnen.

Wegen einer Hüftverletzung musste er sich 2014 operieren lassen und hat seitdem keinen Wettkampf mehr bestritten. 2009 war Thorkildsen in Berlin Weltmeister geworden, 2006 und 2010 zudem Europameister.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel