vergrößernverkleinern
Tola Geleto startete bis 2010 für ihr Geburtsland Äthiopien
Tola Geleto startete bis 2010 für ihr Geburtsland Äthiopien © Getty Images

Langstreckenläuferin Fate Tola Geleto erhält international die Startberechtigung für Deutschland. Der Weg für die Leichtathletik-EM in Amsterdam ist damit frei.

Langstreckenläuferin Fate Tola Geleto (LG Braunschweig) ist zwei Wochen nach Erhalt der deutschen Staatsbürgerschaft auch international für Deutschland startberechtigt.

Das teilte der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) am Mittwoch mit. Damit steht einer Teilnahme der gebürtigen Äthiopierin über die 5000 m bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Amsterdam (6. bis 10. Juli) nichts mehr im Wege.

Die Berechtigung gelte mit sofortiger Wirkung, da Tola Geleto schon seit 2011 in Deutschland lebt und seit 2010 nicht mehr für ihr Geburtsland gestartet ist. Der DLV hatte die deutsche Meisterin, die die Norm für die Olympischen Spiele bislang noch nicht erfüllt hat, vorbehaltlich für die kontinentalen Wettkämpfe nominiert. 

Der DLV wird nun mit 101 Athleten in die niederländische Hauptstadt reisen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel