vergrößernverkleinern
Die deutsche Staffel durfte in Amsterdam über Bronze jubeln
Die deutsche Staffel durfte in Amsterdam über Bronze jubeln © Getty Images

Die deutsche 4x100-m-Staffel der Frauen sprintet bei der EM zu Bronze. Gold geht dank Dafne Schippers an die Niederlande. Großbritannien wird Zweiter.

Die deutsche 4x100-m-Staffel der Frauen ist bei der EM in Amsterdam zu Bronze gesprintet.

Tatjana Pinto, Lisa Mayer, 200-m-Bronzemedaillengewinnerin Gina Lückenkemper und Rebekka Haase mussten sich in 42,48 Sekunden nur den von Sprint-Star Dafne Schippers angeführten Niederländerinnen (42,02/Landesrekord) und ganz knapp auch Großbritannien (42,45) geschlagen geben.

"Medaille ist Medaille, wir freuen uns über Bronze", sagte Schlussläuferin Haase, die im Duell um Silber nicht mehr an der Britin Daryll Neita vorbeikam.

Es war die zwölfte Medaille für den Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) bei den Titelkämpfen in Amsterdam. 2012 hatte es in Helsinki mit der Goldmedaille für die Frauenstaffel das bisher letzte Edelmetall mit der Sprint-Staffel gegeben. 

Lokalmatadorin Schippers holte nach ihrem Titel über die 100 m ihr zweites Gold.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel