vergrößernverkleinern
Thomas Röhler
Thomas Röhler hatte bei den Olympischen Spielen in Rio Gold gewonnen © Getty Images

Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler verpasst seinen zweiten Gesamterfolg in der Diamond League knapp. Beim Königsklassen-Finals in Zürich belegt er Rang zwei.

Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler hat seinen zweiten Gesamterfolg in der Diamond League knapp verpasst.

Elf Tage nach seinem Goldwurf von Rio wurde der 24 Jahre alte Jenaer beim ersten Teil des Königsklassen-Finals in Zürich mit 86,56 m Zweiter hinter dem Tschechen Jakub Valdlejch (87,28). 

Röhler, der sich 2014 die Diamant-Trophäe gesichert hatte, war mit 34 Punkten als Führender vor Valdlejch (30) in die letzte Speerwurf-Konkurrenz der Königsklasse gestartet. Da beim Finale aber die doppelten Punkte vergeben werden, zog der Olympia-Achte Vadlejch noch mit 50:46 Zählern vorbei. 

Dritter wurde in Zürich Julian Weber (84,29). Beim letzten Diamond-League-Meeting am 9. September in Brüssel wird kein Speerwurf mehr ausgetragen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel